Rohrisolierung für Solarleitungen

Es gibt leider keine dirkete Vorschrift bei Solarleitungen im Bezug auf die Dämmstärke, da für die Produktion der Wärme keine fossile Energie eingesetzt werden muss.
Im Sommer ist es auch egal aber gerade in den Übergangszeiten ist dicker immer besser.

Von der Isolierstärke her würden wir die goldene Mitte nehmen, also 19mm.

Die Isolierung ist UV-stabil, einen genauen Zeitrahmen können wir nicht angeben (auf jeden Fall mehrere Jahre).
Zusätzlich sollte aber ein Pic-Tape (Schutz vor Vogelbiss) verwendet werden.
Ohne ist die Isolierung weg, bevor sie von der UV-Strahlung zerstört werden kann.
Alternativ können Sie auch eine Aluverkastung einsetzen oder die Isolierung mit in einen Kabelschacht legen.

Im Gebäude im UV-geschützten Bereich kann auch eine Steinwoll-Rohrschale eingesetzt werden.
Ansonsten kommt grundsätzlich Rohrisolierung Kautschuk Solar (Solarkautschuk) zum Einsatz.
Solarkautschuk