Heizung isolieren

Die Rohrleitungen sind die Schwachstellen ...

Die Heizung an sich ist von Werk aus schon genug isoliert, so dass man bei den neuen Geräten die Hand auflegen kann, ohne sich zu verbrennen.
Schwachstellen sind die Wege von der Heizung zu den Heizkörpern.
Die Heizungsrohre muss man mittels Rohrisolierung isolieren und auch die Armaturen sollte man zumindest mit Wickelvlies gegen Wärmeverlust schützen.
Manche Hersteller haben sogar für ihre Armaturen Schaumstoffformteile. Einfach mal bei diesem nachfragen.
Ansonsten geht auch Wickelvlies oder PE-Band.


Wartung der Heizung

Die Heizung sollte regelmäßig gewartet werden!
Warum?
Durch die Wartung wird verhindert, dass sich Luftblasen im Heizkreislauf befinden.
Diese sorgen für einen Leistungseinbruch der Heizungsanlage und können Temperaturspitzen im Heizkreislauf verursachen, die sogar ggf. die Rohrsolierung angreifen kann.
Letztendlich müssen Sie als Kunde die Wartung nachweisen ... für sich und die Umwelt.
Auch können Defekte am Wärmetauscher aufgedeckt werden durch eine regelmäßige Wartung der Heizungsanlage.

Wir hatten mal den Fall, dass eine Heizungsanlage täglich befüllt werden musste.
Zuerst kam der Gedanke an ein Leck an den Heizkörpern oder eine defekte Pressstelle.
Letztendlich war der Wärmetauscher defekt, das erhitzte Wasser tropfte auf die offene Flamme und es wurde nirgends ein Leck gefunden, da das Wasser sofort verdampfte.
Da half auch die beste Rohrisolierung nichts gegen die steigenden Heizkosten.

Merke:
Eine regelmäßige Wartung zahlt sich unterm Strich aus.
(Ein falsch eingestellter Wagenmotor wird auch nicht die volle Lebenszeit erreichen.)

Execution time (seconds): ~0.086989